Dieser tibetische Yoga-Stil ist inspiriert von großen Yogis und Meistern alter Traditionen aus dem Himalaya, dem Tantrayana und der Bön-Tradition.

Gehaltene Asanas (männliches Prinzip) in Abwechslung mit dynamischen Übungen (weibliches Prinzip) charakterisieren diese Yoga-Form.

Die Wirbelsäule wird gedehnt und gestreckt, Verdauungshitze aktiviert, Organe und Darm massiert, Energiepunkte geöffnet.

Diese Übungen kommen aus der traditionellen tibetischen Medizin und wirken ausgleichend auf den Energiefluss unseres Körpers und

unserer Selbstheilungskräfte.

 

Für wen geeignet?

 Die Übungen sind einfach zu erlernen und für alle Interessierten geeignet.

 Sie wirken auf Meridiane und Reflexzonen bestimmter Körperstellen und Organe.

 Du entwickelst mehr Wohlbefinden, Lebenskraft und Lebensfreude.